Freizügigkeit

Freizügigkeit bei mehreren Versicherungsorten

Was tun wenn Sie mehrere Versicherungsorte haben, zwischen denen Ihre Versicherungswerte bewegt werden? Dies kann temporär der Fall sein (z.B. Umzug) oder auf dauerhaft (z.B. bei Filialbetrieben). Wie können Sie sicherstellen, dass Ihre Sachen an beiden Orten versichert sind?

.

Funktionsweise:

Zwei getrennte Versicherungsorte

Ein Unternehmen betreibt zwei Niederlassungen an verschiedenen Orten. Sowohl am Risikoort A, als auch am Risikoort B befinden sich Waren im Wert von 100.000 Euro. Ebenso besteht eine Inhaltsversicherung mit einer Versicherungssumme von jeweils 100.000 Euro für beide Versicherungsorte. An beiden Versicherungsorten entspricht die Versicherungssumme dem Versicherungswert. Somit besteht die angestrebte Vollversicherung.

.

Waren-Verlagerung A nach B

Aufgrund einer betrieblichen Anforderung wird kurzfristig Ware im Wert von 50.000 Euro von Risikoort A nach B verlagert. Ohne Anpassung der Versicherungssummen und ohne gesonderte Vereinbarung kommt es durch die Verlagerung am Risikoort A zu einer Überversicherung und am Risikoort B zu einer Unterversicherung.

.

Vereinbarung der Freizügigkeit

Mit Vereinbarung der Freizügigkeit prüft der Versicherer im Schadensfall, ob die gesamte Versicherungssumme beider Versicherungsorte dem gesamten Versicherungswert beider Versicherungsorte entspricht. Wenn dies der Fall ist, besteht auch in diesem Fall keine Unterversicherung.

.

Die Vereinbarung der Freizügigkeit zwischen mehreren Versicherungsorten ist in vielen Sachversicherungen möglich. Bei vereinbarter Freizügigkeit können Sie die versicherten Sachen frei zwischen den benannten Versicherungsorten bewegen, ohne dass Sie jeweils eine Änderung der Versicherungssummen beim Versicherer beantragen müssen. Hier können Sie sich selbst einen Marktüberblick zu Inventarversicherungen verschaffen oder sprechen Sie uns an.

Jetzt informieren!