Anerkennungsklausel

Anerkennungsklausel

Warum es Sinn macht wenn ihr Versicherer Sie besuchen will.

Was kann Ihnen Besseres passieren, als wenn der Versicherer Ihnen schriftlich bescheinigt, dass ihm beim Vertragsabschluss alle wichtigen Informationen bekannt waren. Damit nehmen Sie Ihrem Versicherer schon vor einem Schaden den Wind aus den Segeln, denn das Argument „Davon wussten wir nichts“ zählt nicht mehr.

Diese Lösung erreichen Sie durch Vereinbarung einer Anerkennungsklausel:

Musterwortlaut „Anerkennungsklausel“

„Der Versicherer erkennt an, dass ihm bei Abschluss des Vertrages alle Umstände bekannt waren, die für die Beurteilung des Risikos erheblich sind, es sei denn, dass irgendwelche Umstände arglistig verschwiegen wurden. Die Verpflichtung des Versicherungsnehmers, nachträglich eingetretene Gefahrerhöhungen gemäß § 27 VVG anzuzeigen, bleibt unberührt. Sollten die versicherten Risiken nach Vertragsabschluss besichtigt werden, so gilt die Anerkennungsklausel nicht nur für den Vertragsabschluss, sondern auch für den Zeitpunkt der Nachbesichtigung.“

Haben Sie Fragen zur „Anerkennungsklausel“? Sprechen Sie uns an.